Startseite Allgemein Land Steiermark bietet weitere kostenlose Antigen-Schnelltests vor Weihnachten an

Land Steiermark bietet weitere kostenlose Antigen-Schnelltests vor Weihnachten an

von Joachim Bacher

Update: 17.12.2020: Kostenlose Antigen-Schnelltests auch vor den Weihnachtsfeiertagen an ausgewählten Standorten in der Steiermark möglich:

Um auch an den bevorstehenden Weihnachtsfeiertagen höchstmögliche Sicherheit bieten zu können, gibt es für die Steirerinnen und Steirern von 21. bis 23. Dezember die Möglichkeit, sich kostenlos auf COVID-19 testen zu lassen.

Das Land Steiermark stellt dafür in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesheer, welches die Organisation, die Logistik und die Betreuung der Teststraßen übernimmt, ausgewählte Standorte für die steirische Bevölkerung zur Verfügung:

  • Bruck an der Mur
  • Liezen
  • Gleisdorf
  • Judenburg
  • Graz (Messehalle).

An allen Standorten gelten dieselben Öffnungszeiten: Am 21. und 22. Dezember jeweils von 8 bis 20 Uhr sowie am 23. Dezember von 8 bis 13 Uhr.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldetool des Bundes unter diesem Link.

Eine telefonische Anmeldung zur Testung ist nicht vorgesehen, jedoch besteht die Möglichkeit auch ohne Anmeldung an einen der ausgewählten Standorte zur Testung zu kommen.

Dieses Angebot soll die bereits bestehenden Testmöglichkeiten bei Ärztinnen und Ärzten sowie Apotheken ergänzen.

Alle Steirerinnen und Steirer, die sich vor Weihnachten testen lassen möchten, haben mit diesem Serviceangebot eine Möglichkeit dazu. Damit können Sie sich selbst sowie Ihre Familie im Vorfeld der weihnachtlichen Zusammenkünfte bestmöglich schützen.

betonen Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und Soziallandesrätin Doris Kampus

Das Österreichische Bundesheer wird diesem Angebot an die Bevölkerung der Steiermark den organisatorischen Rahmen bieten und das notwendige Personal dafür zur Verfügung stellen.

sagt der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner

Ein großes Dankeschön geht an das Österreichische Bundesheer, das in kürzester Zeit die erforderlichen personellen Ressourcen für die Durchführung dieser zusätzlichen Testungen zur Verfügung stellt.

so Harald Eitner, Leiter der Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Massentests in der Steiermark am 12. und 13. Dezember 2020 – Flächendeckende Tests als landesweiter Kraftakt – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die flächendeckenden COVID-19-Testungen in der Steiermark werden am 12. und 13. Dezember stattfinden. Die Organisation der Testungen wird in enger Abstimmung mit Land, Städten und Gemeinden, Bundesheer, Rotem Kreuz und Einsatzorganisationen durchgeführt. Bei den Tests handelt es sich um sogenannte Antigen-Schnelltests.

Die Durchführung dieser Testungen ist ein landesweiter Kraftakt. Wir sind aber überzeugt, dass diese Tests uns helfen können, Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Virus besser zu kontrollieren. Wir dürfen einfach nichts unversucht lassen, um die verheerenden Auswirkungen dieser Pandemie auf die Gesundheit der Menschen, sowie die steirische Wirtschaft und damit auf Arbeitsplätze, möglichst niedrig zu halten. Nur gemeinsam können wir diesen Kraftakt schaffen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang

Man danke aber schon jetzt allen, die bei der Durchführung dieser Testungen tatkräftig mithelfen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, die Infektionszahlen so stark wie möglich zu senken, auch um damit eine Entlastung der Spitalskapazitäten zu erreichen. Je mehr Steirerinnen und Steirer an den Tests teilnehmen, desto besser wird es uns gelingen, die Infektionsketten zu durchbrechen.

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Seit einigen Tagen finden Expertengespräche zu den noch zu klärenden Fragen statt. In den zuständigen Stellen werde praktisch Tag und Nacht an einer möglichst guten Vorbereitung für diese Massentests gearbeitet. Man werde die Öffentlichkeit über weitere Details informieren, sobald diese feststehen.

Steirischer Städte- und Gemeindebund stehen hinter den Massentest

Städtebund-Landesvorsitzender Kurt Wallner und Gemeindebundpräsident Erwin Dirnberger unterstützen diesen gemeinsamen Aufruf und legen klar:

„Auch für uns Städte und Gemeinden stellen diese Massentests eine große Herausforderung dar. Wir werden unser allerbestes geben um diese Aufgabe positiv bewältigen zu können.“

Auch für die Städte und Gemeinden sei es völlig klar, dass jeder Versuch unternommen werden müsse, die Auswirkungen und Dauer der Pandemie im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu verkürzen und damit weitere Schäden für die Volkswirtschaft abzuwenden.

Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl: „Alle an einem Strang ziehen!“

Hinter der Umsetzung der benötigten Infrastruktur für die Massentests steckt sehr viel Arbeit und Logistik. Unsere Mitarbeiter in der Verwaltung leisten derzeit Großes um gegen die Pandemie weiter anzukämpfen. Wir alle wollen so schnell wie möglich wieder zu unserem gewohnten Leben zurück und möglichst ohne Einschränkungen unseren Alltag bewältigen. Damit die Strategie zum Erfolg führt benötigen wir die volle Unterstützung der Bevölkerung, wir müssen alle an einem Strang ziehen!

Bürgermeister Siegfried Nagl

Corona-Massentestungen für das Personal im gesamten steirischen Bildungsbereich am 5. und 6. Dezember

Am kommenden Wochenende (5. und 6. Dezember 2020) finden in der Steiermark die freiwilligen Corona-Massentests für das gesamte Personal des steirischen Bildungsbereichs statt.

Zur Testung aufgerufen sind an diesen beiden Tagen alle steirischen Lehrerinnen und Lehrer, Elementarpädagoginnen und -pädagogen, Betreuerinnen und Betreuer, Tageseltern sowie das Personal von Unterstützungsdiensten im schulischen und elementarpädagogischen Bereich.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, die Infektionszahlen weiter zu senken, auch um damit eine Entlastung der Spitalskapazitäten zu erreichen. Je mehr Lehr- und Betreuungspersonal der steirischen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen an den Tests teilnehmen, desto besser wird es uns gelingen, die Infektionsketten zu durchbrechen“, sagt Bildungs- und Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß.

Getestet wird am 5. und 6. Dezember jeweils von 8 bis 16 Uhr, wobei die Testabnahme durch Personal des Roten Kreuzes erfolgt und mittels Antigen-Schnelltests durchgeführt wird. Alle positiv getesteten Personen erhalten umgehend einen Termin zu einer zweiten Testung mittels PCR-Test. Zur Verfügung stehen in den steirischen Bezirken insgesamt 20 Teststationen mit 37 Testspuren.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle steirischen Teststationen.

  • Graz Stadt
    • Listhalle (Graz)
    • Messe Congress Graz
  • Graz Umgebung
    • Kulturhalle Gratkorn
    • Stocksporthalle Dörfla
  • Deutschlandsberg
    • Koralm Halle
  • Hartberg Fürstenfeld
    • Stadthalle Fürstenfeld
    • Stadtwerke Halle Hartberg
  • Leibnitz
    • Kulturzentrum Leibnitz
  • Leoben
    • Baumax Halle Leoben
  • Liezen
    • congress Schladming
    • Ennstalhalle Liezen
    • Volkshaus Stainach
  • Murau
    • WM Halle Murau
  • Murtal
    • Sporthalle Lindfeld Judenburg
  • Südoststeiermark
    • KOMM Zentrum Feldbach
    • Ottersbachhalle St. Peter am Ottersbach
  • Voitsberg
    • Sporthalle Voitsberg
  • Weiz
    • Garten der Generation Weiz
  • Bruck Mürzzuschlag
    • Sporthalle Bruck an der Mur
    • Veranstaltungszentrum Krieglach

Quelle: Land Steiermark

Der Link zur Online-Anmeldung wird dem steirischen Bildungspersonal durch die Bildungsdirektion beziehungsweise durch die Trägerinnen und Träger übermittelt, sobald die Freischaltung des dafür vorgesehenen Web-Tools des Bundes erfolgt ist.

Weitere Steiermark News

Schreib' einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. OK Datenschutz