Startseite Ausflugsziele und Tipps „Gösser Radlerweg“ feierlich eröffnet

„Gösser Radlerweg“ feierlich eröffnet

Der 4,75 km lange „Gösser Radlerweg“, der Information und historische Hintergründe mit sportlicher Betätigung kombiniert, wurde in Anwesenheit von Bürgermeister Kurt Wallner, Braumeister Michael Zotter und Altbraumeister Andreas Werner feierlich eröffnet.

von Joachim Bacher

„Leoben und die Gösser Brauerei verbindet neben dem Anspruch an höchste Qualität, gelebte Tradition und stetige Innovation solch eine lange Geschichte, dass es uns ein Anliegen war, diese nun für Bevölkerung und Gäste gleichermaßen erleb- und ,erradelbar‘ zu machen“, schildert Bürgermeister Kurt Wallner bei der Eröffnung des „Gösser Radlerweges“ Mitte November. Herbert Umlauft, der mit seiner Agentur Styles-WorkLab für die Projektgestaltung zuständig war, Gerhard Lukasiewicz, Pressechef der Stadt Leoben und Gösser Bierbotschafter, sowie Alois Kieninger, Gartenbauchef Stadt Leoben, wohnten der Eröffnung ebenfalls bei.

Wissenswertes zur Geschichte der Braustadt

Am asphaltierten, 4,75 Kilometer langen Rundkurs, der vom Stift Göß über die Gösser Brücke, den Radweg Hinterberg und die Brücke zum Prettachfeld führt und in den Radweg R2 mündet, um anschließend über die Schladnitzstraße wieder zurück zum Stift Göß zu führen, lernt man alles Wissenswerte zum geschichtlichen Hintergrund der Braustadt Leoben, zu den hochwertigen Inhaltsstoffen, die den Gösser NaturRadler ausmachen, bis hin zur Verbindung von montanistischer Tradition mit Braukultur.

Insgesamt sieben Hinweisschilder sind über den Weg, der sich natürlich nicht nur mit dem Fahrrad, sondern auch zu Fuß erkunden lässt, verteilt. Diese behandeln jeweils eigene Themengebiete:

  • Steirische Hauptstadt des Bieres
  • Braustätte mit ordensreicher Geschichte
  • Brauwasser aus geschützten Quellen
  • Montanistische Tradition trifft auf Braukultur
  • Regionaler Hopfen für bestes Bier
  • Ein NaturRadler mit unverfälschter Herkunft
  • Österreichisches Malz

Auch Altbraumeister Andreas Werner, selbst leidenschaftlicher Radler, der maßgeblich an der Umsetzung des Themenweges mitgewirkt hat, sowie Braumeister Michael Zotter können dem neuen Gösser Radlerweg einiges abgewinnen: „Wir freuen uns sehr, dass es nun gelungen ist, dieses Zeichen von vorbildlicher Partnerschaft zwischen der Gösser Brauerei und der Stadt Leoben zu gestalten. Auf mehreren Tafeln wird Wissenswertes zum Thema Bier, Göß und Gösser vermittelt. Bier braucht Heimat und Leoben ist die Heimat der Marke Gösser. Und Radeln wird erst durch den Durst so richtig schön – am besten gelöscht mit dem Gösser NaturRadler.“

Beitragsbild: Vanessa Gruber/RegionalMedien Steiermark

Weitere Steiermark News

Schreib' einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. OK Datenschutz