Startseite Branchen und Firmen Montessori Kindergärten & Schulen in der Steiermark

Montessori Kindergärten & Schulen in der Steiermark

von Joachim Bacher

Wenn die Zeit kommt und das Kind in den Kindergarten gehen soll, kommt für die Eltern oft eine Frage – was für ein Kindergarten soll es sein? Gibt es in der Nähe einen Montessori-Kindergarten, so sind die Erwachsenen natürlich sehr froh, denn es geht ja da etwas anders zu als in den üblichen Kindergärten und Schulen.

Den Namen Montessori kennt man in Deutschland und auch in Österreich sehr gut. Maria Montessori kam aus Italien, studierte und arbeitete später mit gesunden und behinderten Kindern. Dabei fand sie viele interessante Sachen heraus, indem sie ihr Spiel einfach beobachtete.

Übertrug die Methode auch auf behinderte Kinder

Zuerst waren es gesunde Kinder, die aber aus armen Familien kamen. Später übertrug sie ihre Methode auch auf behinderte Kinder. Das, was die Pädagogin sah, übertraf alle ihre Vorstellungen. Die behinderten Kinder spielten so aufmerksam, dass sie auch die extra eingebauten Störungen nicht wahrnahmen und weiter am Spiel blieben.

Was war denn so wichtig in der Montessori-Pädagogik? Die Selbständigkeit des Kindes. Ja, die Kinder wurden zu selbständigen Bürgern erzogen.
Dazu kann zum Beispiel so eine Situation viel sagen.

Ein Kind sitzt ganz alleine auf dem Teppich. Vor ihm liegen einige Würfel, die zu einer Pyramide aufgebaut werden müssen. Es ist klar, dass dies nur dann gelingt, wenn man erst den größten Würfel benutzt, dann den nächstgrößten usw.

Ebenso geht es mit den roten Stangen. Wenn man sie alle in der richtigen Reihenfolge legt, sie man die Abstufung. Liegen die Stangen in falscher Reihenfolge, gibt es keine Stufen und das Kind bemerkt das.

Nun ist seine Aufgabe, die richtige Stange zu finden. Das Kind beschäftigt sich damit eine längere Zeit, aber wenn das alles endlich gelingt, lassen die Pädagogen die Stangen liegen, so dass auch die anderen diese Arbeit sehen können. Es wird nicht sofort aufgeräumt.

Der Erwachsene mischt sich in die Tätigkeit des Kleinen nicht ein

Natürlich ist das Ganze für ein jüngeres Kind nicht so einfach und es nimmt immer wieder erst einen kleinen Würfel, doch dann bricht die angefangene Pyramide immer zusammen. Der Erwachsene ist auch im Raum, aber mischt sich in die Tätigkeit des Kleinen nicht ein. So langsam versteht das Kind ganz von alleine, wie das Bauen der Pyramide funktioniert.

Erst muss der größte Würfel in Einsatz kommen. Schon bald ist seine Arbeit fertig. Montessori nennt solche Tätigkeiten „Arbeit“. Und der Kleine ist sehr stolz darauf, er hat alles selbst geschafft; durch Fehler, die er nach dem Misserfolg selbst verbesserte, lernte er sehr viel. Diese Lernerfolge können nur durch den sinnvollen Einsatz von entsprechendem Lehr- und Lernmaterial bzw. Spielzeug geschaffen werden. Eine große Auswahl an Montessori Material gibt es beispielsweise auf montessori-material-kaufen.com online zu entdecken und bequem zu bestellen.

So einiges läuft über die Kante des Gefäßes

Das andere Tätigkeitsfeld sind die Schüttübungen. Die Kinder können mit Wasser arbeiten oder dann auch mit Sand. Ihre Aufgabe ist, richtig einzuschätzen, wie viel in das Gefäß aufgefüllt werden kann. Und wieder mischt sich der Lehrer, Erzieher nicht ein.

Es wird in der ersten Zeit oft vorkommen, dass so einiges über die Kante des Gefäßes laufen wird, aber zum Schluss erkennt das Kind doch, wie es gehen muss.Die Kinder lernen die Buchstaben und Zahlen. Sie umfahren mit dem Finger die Form und prägen sich diese so ein. Sie schreiben die Buchstaben und Zahlen im Sand.

Stundenlang spielen und alles um sich herum vergessen

Interessant sind die Übungen mit den Einsatzzylindern. Dem Kind stehen etliche Zylinderblöcke mit Zylindern unterschiedlicher Form zur Verfügung. Es geht bald um die Breite, dann um die Länge. Man muss visuell erkennen, in welche Öffnung was hereinpasst. Und wieder nimmt das Kind mehrmals die Zylinder in die Hand, versucht es einige Male, bis es gelingt, den richtigen zu finden.
Manche Kinder können an dem Spiel stundenlang sitzen und alles um sich herum vergessen.

Das ist gerade auch das konzentrierte Spielen, ein Lernprozess.
Die älteren Kinder erfahren viel aus dem Kosmos. Sie legen mit Farbtäfelchen auf dem Boden die Sonne, dabei gibt es da ganz kleine Töne, die von hell nach dunkel führen. An Geburtstagen wird oft die Erdkugel in die Hand genommen und um die Sonne gegangen. Jeder Kreis bedeutet dann ein Jahr. Das Kind geht so viele Kreise, wie alt es geworden ist.

Überblick – Einrichtungen in der Steiermark

  • Culmenschule – Private Volksschule mit Öffentlichkeitsrecht
    Gewerbepark 186 /I, 8212 Pischelsdorf
    +43 3113 516 22
  • Davinci – Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht
    Am Ökopark 10 a, 8230 Hartberg
    +43 664 1317 539
  • Interkulturelle Schule Graz – Mag. Jaqueline Eddaoudi
    Martingasse 23, 8020 Graz
    +43 664 5423 195
  • Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht OK-Ort für Kinder
    Krottendorferstraße 91, 8052 Graz
    +43 316 578 214
  • Privatschule des Vereines Regenbogenhaus – Verein zur Förderung alternativer Lehrmethoden
    Schöckelbachweg 35, 8045 Graz
    +43 676 6218 427
  • Schule im Pfeifferhof (SiP) – Knallerbse – Elternverein “Mit Kindern leben”
    Pfeifferhofweg 153, 8045 Graz
    +43 316 354 988
  • Kinderschule Taptana
    Am Wiesenrain 1, 8700 Leoben
    +43 3842 813 10
  • Kindergruppe Hatschipuh – Montessori-Pädagogik
    Triester Straße 172, 8020 Graz
    +43 676 3559 984
  • Das Montessori Kinderhaus
    Gutenbergstraße 19, 8053 Graz
    +43 676 8708 4203 4
  • DAVINCI Kindergarten – Verein zur Förderung ganzheitlicher Lehr- und Lernmethoden
    Am Ökopark 10 a, 8230 Hartberg
    +43 664 1317 539
  • Städtischer Kindergarten Kaiser-Franz-Josef-Kai
    Kaiser-Franz-Josef-Kai 60, 8010 Graz
    +43 316 872 2635
  • Städtischer Kindergarten Münzgrabenstraße
    Münzgrabenstraße 16, 8010 Graz
    +43 316 830 182
  • Privatkindergarten MOMO – Montessori-Pädagogik
    Karl-Schönherr-Gasse 6, 8042 Graz
    +43 316 483 088
  • Privatkindergarten Szammer – Petra Szammer
    Grabenstraße 20, 8010 Graz
    +43 316 671 317
  • WIKI Kinderbetreuung Graz-West Kindergarten
    Wagner-Jauregg-Platz 10, 8053 Graz
    +43 316 244 737 – 21
  • WIKI Kindergarten Andritz
    Ursprungweg 31, 8045 Graz
    +43 316 694 345
  • WIKI Kindergarten Eggenberg
    Johanna-Kollegger-Straße 1, 8020 Graz
    +43 316 582 377
  • WIKI Kindergarten Gaudeamus (Uni)
    Rosenberggürtel 12, 8010 Graz
    +43 316 382 950
  • WIKI Kindergarten Mariatrost
    Mariatrosterstraße 194 b, 8044 Graz
    +43 316 392 342
    WIKI Kindergarten und Kinderkrippe Tannhof
    Tannhofweg 55, 8044 Graz
    +43 316 392 045

Einen Überblick zu den einzelnen Schulen und ihren Angeboten im Bereich Vorschule/Kindergarten bzw. unterschiedlicher Schulstufen gibt es im Info-Graz Ratgeber zum Thema zum Nachlesen.

Weitere Steiermark News

Schreib' einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. OK Datenschutz