Startseite Nachrichten Mariazellerbahn: Modernisierung geht weiter

Mariazellerbahn: Modernisierung geht weiter

von Joachim Bacher

Im Herbst 2020 finden bei der Mariazellerbahn umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen statt, um die traditionsreiche Bahn im Sinne der Fahrgäste und der Region nachhaltig fit für die Zukunft zu machen. Im Fokus der lange geplanten Arbeiten stehen Sicherheit und Komfort für die Fahrgäste.

Mehr Sicherheit und Komfort für die Fahrgäste der Mariazeller Bahn

Die traditionsreiche Mariazellerbahn wird im Sinne der Fahrgäste nachhaltig fit gemacht für die Zukunft.

Der Weichentausch beim Hauptbahnhof St. Pölten ist nur eines von zahlreichen Projekten in dieser Zeit. Dazu kommen Schwellenwechsel, Oberleitungsarbeiten, Arbeiten bei Eisenbahnkreuzungen sowie Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen entlang der gesamten Strecke. Wir haben einen sehr straffen Zeitplan, um die Auswirkungen auf unsere Gäste so gering wie möglich zu halten.

Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Die Arbeiten finden von 2. bis 20. November 2020 statt. In diesem Zeitraum wird für die betroffenen Teilstrecken ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, der zu denselben Abfahrtszeiten wie die Mariazellerbahn verkehrt.

Schienenersatzverkehr mit Bussen

  • 2. bis 8. November: Schienenersatzverkehr zwischen St. Pölten Hbf. und Laubenbachmühle
  • 9. bis 13. November: Schienenersatzverkehr zwischen St. Pölten Hbf. und Mariazell
  • 14. bis 20. November: Schienenersatzverkehr zwischen St. Pölten Hbf. und Laubenbachmühle

“Wir arbeiten so rasch wie möglich, damit die betroffenen Streckenabschnitte schnell wieder für den Verkehr freigegeben werden können. Wir danken unseren Fahrgästen für das Verständnis und die stets großartige Unterstützung auf unserem gemeinsamen Weg in die Zukunft“, betont Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Schreib' einen Kommentar

Weitere Steiermark News

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. OK Datenschutz